Blitzlicht

Blitzlicht 02 / 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,
fallen bei einem Mietobjekt größere Erhaltungsaufwendungen an, können diese über mehrere Jahre verteilt werden. Nach Rechtsprechung des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg sollen Erben noch unverbrauchte Aufwendungen steuerlich nicht geltend machen können.

Der Gerichtshof der Europäischen Union hat jüngst geklärt, dass es für den Vorsteuerabzug ausreicht, wenn der leistende Unternehmer in seiner Rechnung nur eine Postanschrift angibt, auch wenn er dort keine wirtschaftliche Aktivität entfaltet.

 

Das neue Datenschutzrecht tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. In dieser Ausgabe erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten neuen Bestimmungen und ihre praktische Bedeutung.

 

Haben Sie Fragen zu den Artikeln dieser Blitzlicht-Ausgabe oder zu anderen Themen?
Bitte sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

 

Download des vollständigen Dokumentes:

 

Erläuterungen und Kommentare zur Ausgabe Februar 2018
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir begrüßen Sie zur Ausgabe Februar 2018 des Blitzlichts. Sollten Sie von Mandanten auf umfangreiche juristische Fragestellungen angesprochen werden, beachten Sie bitte, dass im Einzelfall die Rechtsberatung dem Rechtsdienstleistungsgesetz widersprechen kann.
Im Zweifel verweisen Sie deshalb an einen Rechtsanwalt.

 

Redaktionsschluss für das Blitzlicht Februar 2018 war der 29. Dezember 2017.

Ihre Redaktion Blitzlicht

 

Download des vollständigen Dokumentes: